Schlangenalarm

Schlangenalarm

 

 

Luftmaschen-Schlangen erobern die Schule!

 

Jeden Mittwochmorgen heißt es in diesem Schuljahr „Hand-Arbeit“.  Während die übrigen Schüler und Schülerinnen in Mathematik, Englisch oder Deutsch gefördert werden, trainieren andere die Fertigkeit und die Geschicklichkeit ihrer Hände. Es wird geschnitten, gefädelt, gebastelt, gestickt, gehäkelt oder gestrickt.

Ziel ist es die Handgeschicklichkeit vielseitig auszubilden und die Fantasie anzuregen. Das rhythmische Tun und das schöpferische Gestalten beruhigt, regt die Konzentration an und trainiert die Ausdauer. Es herrscht immer eine kreative und entspannte Stimmung. Für jeden wird eine Aufgabe gefunden. Wenn nötig werden Hilfsmittel, wie zum Beispiel der Strickrahmen, hinzugezogen und tolle Schals gestrickt. Seit einiger Zeit werden Wettbewerbe im Luftmaschenhäkeln ausgetragen. Dabei arbeiten manche Schüler fachgerecht mit der Häkelnadel, andere hingegen üben das Fingerhäkeln. Jeder wie er oder sie es kann.  Und die Luftmaschenschlangen werden immer länger und länger.

 
 
   
     

Neben dem Lernen von einfachen Handarbeitstechniken, bereiten einzelne Schüler gelegentlich kleine Snacks zu, um sie anschließend mit ihrer Gruppe genüsslich zu verspeisen. Auch hier steht die Verbesserung der  Feinmotorik an erster Stelle. Das Putzen von Gemüse, das Waschen, Schälen und Schneiden von Obst macht Spaß und ist Übung zugleich. Dabei lernen die Schüler und Schülerinnen die Zubereitung eines ansprechenden, gesunden Frühstücks oder das ästhetische Gestalten eines schön gedeckten Tisches ganz nebenbei auch kennen.