Sport

Sport

Unsere Schule profiliert sich durch ein ganzheitliches Bildungsverständnis, das neben dem Erwerb von fachbezogenen Basiskompetenzen besonderen Wert auf die Entwicklung von Lebenskompetenzen, sozialen Fähigkeiten und auf die Stärkung des Selbstbewusstseins und der Gesundheitsförderung legt. Bei der Verfolgung dieses Leitgedankens kommt dem Fachbereich Sport eine wichtige Bedeutung zu. Bewegung, Spiel und Sport bilden den Körper ganzheitlich aus und sorgen für eine Balance zwischen der geistigen und körperlichen Entwicklung. Erst diese Ausgewogenheit bildet die Basis für ein altersgerechtes und umfassendes Lernen.

Der Sportunterricht ist handlungsorientiert und vermittelt in den unteren Jahrgangsstufen spielerisch eine umfassende motorische Grundausbildung.  Schulinterne Wettkämpfe wie die „Olympischen Winterspiele“ oder das „Sommersportfest“ motivieren zum Üben und festigen die Klassengemeinschaft.

Die sehr gute Ausstattung des Schulgeländes mit Spiel- und Sportgeräten ermöglicht es Sport, Spiel und soziales Lernen auch draußen stattfinden zu lassen.

Auf einem breit angelegten Grundstein von Fähigkeiten werden progressiv sportartenspezifische Fertigkeiten – beispielsweise im AG Bereich (Segeln, Kanufahren, diverse Ballsportarten, Abenteuersport, New Games etc.) – individuell gefördert. Eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen liefert gleichzeitig die mögliche Professionialisierung in den unterschiedlichen Sportarten. Durch diese Verzahnung lassen sich nachhaltige Lerneffekte erzielen, die Kinder zu selbstbewussten Jugendlichen ausbilden.

http://www.schulentwicklung.nrw.de/lehrplaene/lehrplannavigator-s-i/gesamtschule/sport-/