denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule

Am Donnerstag, den 30.01.2020, war es soweit: Die Gesamtschule Uerdingen bekam Besuch von unseren denkmal aktiv – Verbundschulen (die Helene-Lange-Realschule aus Essen und  das Comenius-Gymnasium aus Datteln). Die neun Schüler*innen unserer denkmal aktiv- AG hatten ein Tagesprogramm für die Besucher vorbereitet, welches in der Mensa begann: Unsere Schulleiterin Frau Munsch begrüßte die Gäste, die vorher bereits bei selbst gemachten Muffins und Kuchen zugreifen konnten. Anschließend wurde das Programm vorgestellt, die Gruppe geteilt und es ging los: Die eine Hälfte besuchte das Denkmal, mit dem sich unsere AG intensiv beschäftigt und welches ein Schüler als Modell nachgebaut hat: das alte Klärwerk in Uerdingen. Dort erhielten die Besucher*innen eine interessante Führung des Besitzers Christoph Becker. Die andere Hälfte erkundete in der Zeit unseren Stadtteil Uerdingen mit besonderem Fokus auf Denkmälern. Die Schüler*innen der AG hatten kurze Vorträge und QR-Codes vorbereitet. Zum Mittagessen trafen sich beide Gruppen im Vereinsheim des Hundesportvereins Krefeld Uerdingen, wo es eine leckere Nudelsuppe gab. Nach der Pause tauschten die Gruppen, sodass alle Schüler*innen unser komplettes Tagesprogramm durchlaufen konnten. Zum Abschluss wurden die Besucher*innen dazu aufgefordert, ein Feedback zum Tag zu geben, welches durchweg positiv ausfiel. Alles in allem war es ein schöner, interessanter und vielfältiger Tag, an dem sich die Schüler*innen gegenseitig kennenlernen konnten und viel über verschiedene Denkmäler gelernt haben.

Am Dienstag, den 04.02.2020, folgte dann das nächste Treffen: Dieses Mal trafen sich die Verbundschulen in Mülheim an der Ruhr, um das dortige Aquariusmuseum zu besuchen und den Wasserturm zu besichtigen. Passend zu unserem Oberthema ,,Reise in die Wasserwelt“ regnete es bei unserer Ankunft in Strömen, trotzdem war die Laune gut und die Schüler*innen waren gespannt auf den Tag. Nach einer Begrüßung in einem Saal, der früher eine Kapelle war, konnten die Schüler*innen in kleinen Expertengruppen das Museum und den Turm selbst erkunden und eine Rallye bearbeiten. Verschiedene Themen waren schülerfreundlich aufbereitet, von ‚virtuellem Wasser‘ bis ‚Talsperren‘ waren viele Gebiete abgedeckt. Die Schüler*innen stellten anschließend ihre Forschungsergebnisse vor und beantworteten Fragen, dann traten wir den Heimweg an.

SEL